" Inhalte und Themen der Weiterbildung | 100 x Zukunft

"100 x Zukunft - Konsequent leiten und weiterentwickeln"
Weiterbildungsangebot für (angehende) Führungskräfte

Kontakt   Impressum   Übersicht


Inhalte und Themen der Weiterbildung

Sozialpolitische Entwicklungen – Herausforderungen (Behindertenhilfe/Sozialpsychiatrie)

  • Demografische Entwicklungen und die Konsequenzen für Behindertenhilfe/Sozialpsychiatrie
  • Inklusion: Integration/Teilhabe/Teilgabe
  • UN-Charta + internationale Entwicklungen: Ambulantisierung + Konversion; Empowerment, Assistenz, Veränderung des Berufsverständnisses
  • Vernetzung/Sozialraumorientierung; Kommunale Hilfeplanung; Bürgerschaftliches Engagement
  • Bioethik im Kontext der Behindertenhilfe und Sozialpsychiatrie
  • Menschen mit sehr hohem Hilfebedarf
  • Trialogischer Ansatz, Ex-In-Prozesse (Experience Involvement)
  • Internationale Entwicklungen

Sozial-Management einschließlich BWL

  • Managementkonzepte und -systeme in NPOs
  • Management-Tools
  • Veränderungsmanagement
  • Grundlagen Sozialmarketing
  • Grundlagen der BWL; Kosten- und Leistungsrechnung, Budgeterstellung
  • Grundlagen der Finanzierung (SGB V + SGB XII)
  • Persönliches Budget/Umstellung der Finanzierung
  • Controlling
  • Qualitätsentwicklung in der Behindertenhilfe/Sozialpsychiatrie

Personalmanagement

  • Personalarbeit: von der Gewinnung bis zum Ausscheiden; Anreiz-Systeme
  • Personalentwicklung; lebensphasenorientiertes Personalmanagement
  • Betriebliches Gesundheitswesen
  • Personalführung: Führungskonzeptionen, -stile, -instrumente
  • Entwicklung eines persönlichen Führungsstils, Rollenverständnis als Führungskraft
  • Werteorientiertes Führen (diakonische Profilierung)

Diversity Management + Gender Mainstream

  • Rechtlicher Rahmen
  • Gender-Studies; Gender-Kompetenzen
  • Gender-Budgetierung
  • Teamentwicklung unter DiM-Aspekten

Projektmanagement

  • Einführung in Projektmanagement
  • Projektstrukturierung + Projektphasen
  • Projektumfeld + Stakeholderanalysen
  • Prozesssteuerung in Projekten
  • Projektcoaching

Lernen + Reflektieren

  • Lernen lernen
  • Arbeiten im Netz (Lern- und Wissensplattform)

Die Lerneinheiten in den 6 Seminarwochen werden durch Fachliteratur und spezifische Aufgaben unterstützt, die auf einer Lernplattform (Blended learning) bereitstellt und die von den jeweils unterrichtenden Dozent/innen betreut werden. Zusätzlich sind eine 2-tätige Tagung zu europäischen Entwicklungen in der Behindertenhilfe / Psychiatrie sowie eine einwöchige Austausch-Hospitation vorgesehen. Parallel wird im Rahmen des Diakonie Wissensportals für die Weiterbildung „100 x Zukunft" ein eigener Bereich aufgebaut. Er steht den Teilnehmer/innen zur langfristigen Kooperation und für intensive Netzwerkarbeit zur Verfügung und wird nach Abschluss der Weiterbildung vom BeB fortgesetzt.

Zentraler Bestandteil der Weiterbildung ist ein selbständig geleitetes Veränderungs-/ Erneuerungsprojekt im eigenen Arbeitsfeld, das sich im Rahmen der Weiterbildung aus der Analyse des Veränderungs-/Erneuerungsbedarfes im Arbeitsfeld heraus entwickelt und einen Kristallisationspunkt der verschiedenen inhaltlichen Aspekte dieser Weiterbeildung darstellt.

Umfang der Weiterbildung

6 Seminarwochen à 40 Unterrichtsstunden, ca. 80 Unterrichtsstunden häusliche Selbstlerneinheiten einschl. Erstellung des Projektberichtes, 38 Std. Hospitation, 14 Stunden Projektcoaching in Gruppen zzgl. Telecoaching, 14 Unterrichtsstunden „Tagung zur europäischen Entwicklung in der Behindertenhilfe/Sozialpsychiatrie", insgesamt ca. 400 Unterrichtsstunden

Abschlussverfahren/Zertifikat

Die Qualifizierungsmaßnahme wird mit einem Kolloquium abgeschlossen, in dem das Arbeitsprojekt kritisch reflektiert und der Lernzuwachs nachgewiesen wird. Voraussetzung zur Zulassung für das Abschlusskolloquium ist die regelmäßige aktive Teilnahme an den Seminareinheiten, der Hospitation, den Projektberatungen (maximal 5 Fehltage) sowie die Durchführung des Arbeitsfeld-Projektes.

Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem detaillierten und qualifizierten Hochschul-Zertifikat bescheinigt; bei nicht-erfolgreicher Teilnahme wird eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt. In Bachelor- und Masterstudiengängen kann dieses Zertifikat von der den Studiengang durchführenden Hochschule mit bis zu 20 CP ETCS anerkannt werden.
Der Abschluss entspricht ebenfalls den Anforderungen der HeimPersV § 2, 2.2.

Weiterbildungsleitung

Prof. Dr. Martin Sauer, Fachhochschule der Diakonie, Bielefeld (wissenschaftl. Leitung)
Birgit Benad (Projektleitung).

Referenten der Weiterbildung

Zum Beispiel: Ulrich Nicklaus, Dipl. Soz. Päd., Supervisor, Bufa Münster, (Projekt-Coach), Prof. Dr. Susanne Vaudt, Prof. Dr. Tim Hagemann, Prof. Dr. Hilke Bertelsmann, Prof. Dr. Peter Weber, alle Fachhochschule der Diakonie